Technische Machbarkeit der Löschwasserbereitstellung für den Objektschutz aus dem Trinkwasserversorgungsnetz

4,90 €
Auf Lager
Artikelnummer
05399_2021_07-08_01

Die Bereitstellung von Löschwasser für private Feuerlösch- und Brandschutzeinrichtungen erfolgt vielfach aus dem Trinkwasserversorgungsnetz. Dabei übersteigt der Löschwasser- den Trinkwasserbedarf in der Regel deutlich. Der Umsetzung sind durch die zu beachtenden allgemein anerkannten Regeln der Technik (aaRdT) Grenzen gesetzt. In diesem Beitrag wird eine Vorgehensweise zur rechnerischen Prüfung der technischen Machbarkeit vorgestellt. Die Vorgehensweise umfasst einerseits die Prüfung der Netzkapazität und, im Fall einer Bereitstellung über die Anschlussleitung, auch die Prüfung der Anschlussleitungsdimension. Die bei der Prüfung zu beachtenden aaRdT werden zusammengefasst und mögliche Interpretationen aufgezeigt.

Mehr Informationen
Titel Technische Machbarkeit der Löschwasserbereitstellung für den Objektschutz aus dem Trinkwasserversorgungsnetz
Autoren

Philipp Klingel

Erscheinungsdatum 18.08.2021
Seitenzahl 12
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung

Die Bereitstellung von Löschwasser für private Feuerlösch- und Brandschutzeinrichtungen erfolgt vielfach aus dem Trinkwasserversorgungsnetz. Dabei übersteigt der Löschwasser- den Trinkwasserbedarf in der Regel deutlich. Der Umsetzung sind durch die zu beachtenden allgemein anerkannten Regeln der Technik (aaRdT) Grenzen gesetzt. In diesem Beitrag wird eine Vorgehensweise zur rechnerischen Prüfung der technischen Machbarkeit vorgestellt. Die Vorgehensweise umfasst einerseits die Prüfung der Netzkapazität und, im Fall einer Bereitstellung über die Anschlussleitung, auch die Prüfung der Anschlussleitungsdimension. Die bei der Prüfung zu beachtenden aaRdT werden zusammengefasst und mögliche Interpretationen aufgezeigt.

Verlag Vulkan-Verlag GmbH
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH