Schmelzen von großen Stahlgussteilen im Induktionstiegelofen

4,90 €
Auf Lager
Artikelnummer
05548_2014_02_02
Die voestalpine-Giesserei Gruppe betreibt in ihrem Stahl-Segment eine Gießerei zur Herstellung von schwerem Stahlguss mit einem Gewicht von 1 bis 200 t pro Gussteil. Die in der Gießerei benötigte Schmelze wird zu einem großen Teil aus dem auf dem gleichen Gelände gelegenen LD-Stahlwerk bezogen. Das beim Stahlguss mit etwa 50 % anfallende Kreislaufmaterial kann dort nicht gewinnbringend eingesetzt werden; daher wurde für das Einschmelzen dieser für die Gießerei wertvollen Rücklaufschrotte ein Induktionstiegelofen installiert. Dessen Einordnung in den Fertigungsablauf und die in diesem speziellen Einsatz erarbeiteten Betriebsergebnisse werden im vorliegenden Beitrag beschrieben.
Mehr Informationen
Titel Schmelzen von großen Stahlgussteilen im Induktionstiegelofen
Autoren Erwin Dötsch / Wolfgang Ertl
Erscheinungsdatum 01.02.2014
Seitenzahl 6
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung Die voestalpine-Giesserei Gruppe betreibt in ihrem Stahl-Segment eine Gießerei zur Herstellung von schwerem Stahlguss mit einem Gewicht von 1 bis 200 t pro Gussteil. Die in der Gießerei benötigte Schmelze wird zu einem großen Teil aus dem auf dem gleichen Gelände gelegenen LD-Stahlwerk bezogen. Das beim Stahlguss mit etwa 50 % anfallende Kreislaufmaterial kann dort nicht gewinnbringend eingesetzt werden; daher wurde für das Einschmelzen dieser für die Gießerei wertvollen Rücklaufschrotte ein Induktionstiegelofen installiert. Dessen Einordnung in den Fertigungsablauf und die in diesem speziellen Einsatz erarbeiteten Betriebsergebnisse werden im vorliegenden Beitrag beschrieben.
Zeitschrift ewi - elektrowärme international - Ausgabe 02 2014
Verlag Vulkan-Verlag GmbH
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Schmelzen von großen Stahlgussteilen im Induktionstiegelofen
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH