Neuordnung des Rechtsrahmens für Biomethan durch das EEG 2014

4,90 €
Auf Lager
Artikelnummer
05398_2015_03-04_03
Das EEG 2012 ist zum 1. August 2014 durch das EEG 2014 abgelöst worden. Die Novelle des EEG bedeutet einen erheblichen Einschnitt in die Förderung der Stromerzeugung aus Biomethan. Die bisher bestehenden Boni für die Erzeugung von Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen und der Gasaufbereitungs-Bonus sind weggefallen. Bestehende Geschäftsmodelle für die Biomethan-Verwertung sind dadurch obsolet geworden. Bereits realisierte Projekte genießen zwar weitgehend Bestandsschutz bei der Höhe der Förderung. Dafür gelten auch für Bestandsanlagen neue Anforderungen insbesondere für die Direktvermarktung. Bestandsschutz wird außerdem nur für Biomethan-BHKW, nicht aber für Biomethanerzeugungsanlagen gewährt.
Mehr Informationen
Titel Neuordnung des Rechtsrahmens für Biomethan durch das EEG 2014
Autoren Micha Klewar / Karin Jenner
Erscheinungsdatum 04.03.2015
Seitenzahl 4
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung Das EEG 2012 ist zum 1. August 2014 durch das EEG 2014 abgelöst worden. Die Novelle des EEG bedeutet einen erheblichen Einschnitt in die Förderung der Stromerzeugung aus Biomethan. Die bisher bestehenden Boni für die Erzeugung von Biogas aus nachwachsenden Rohstoffen und der Gasaufbereitungs-Bonus sind weggefallen. Bestehende Geschäftsmodelle für die Biomethan-Verwertung sind dadurch obsolet geworden. Bereits realisierte Projekte genießen zwar weitgehend Bestandsschutz bei der Höhe der Förderung. Dafür gelten auch für Bestandsanlagen neue Anforderungen insbesondere für die Direktvermarktung. Bestandsschutz wird außerdem nur für Biomethan-BHKW, nicht aber für Biomethanerzeugungsanlagen gewährt.
Zeitschrift gwf - Gas|Erdgas - Ausgabe 03-04 2015
Verlag DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH