Mit nicht-invasiven Prüfungen Anlagenstillstände vermeiden

15,00 €
Auf Lager
Artikelnummer
03654_2019_10_05
Die Wiederholprüfung der PLT-Sicherheitseinrichtungen dient dem Aufdecken von passiven Fehlern. Diese Wiederholprüfung senkt die Anlagenverfügbarkeit und ist zeit- und kostenintensiv. Die terminliche Frist lässt sich unter Berücksichtigung der Gesetzeslage selten verlängern, was zu einem wirtschaftlichen Verlust für Unternehmen führt. Im Rahmen einer Zuverlässigkeitsanalyse mit der Technischen Universität Braunschweig und der Hochschule Hannover wurde die Verfügbarkeit von PLT-Sicherheitseinrichtungen mit Petri-Netzen beschrieben, wobei nicht-invasive Wiederholprüfungen berücksichtigt wurden.
Mehr Informationen
Titel Mit nicht-invasiven Prüfungen Anlagenstillstände vermeiden
Untertitel Verifizierung von PLT-Sicherheitseinrichtungen
Autoren Tobias Unglaube, Lorenz Däubler, Uwe Becker,
Erscheinungsdatum 28.10.2019
Seitenzahl 9
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung Die Wiederholprüfung der PLT-Sicherheitseinrichtungen dient dem Aufdecken von passiven Fehlern. Diese Wiederholprüfung senkt die Anlagenverfügbarkeit und ist zeit- und kostenintensiv. Die terminliche Frist lässt sich unter Berücksichtigung der Gesetzeslage selten verlängern, was zu einem wirtschaftlichen Verlust für Unternehmen führt. Im Rahmen einer Zuverlässigkeitsanalyse mit der Technischen Universität Braunschweig und der Hochschule Hannover wurde die Verfügbarkeit von PLT-Sicherheitseinrichtungen mit Petri-Netzen beschrieben, wobei nicht-invasive Wiederholprüfungen berücksichtigt wurden.
Verlag Vulkan-Verlag GmbH
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH