Intelligente Prozessregelung von Schleifprozessen

4,90 €
Auf Lager
Artikelnummer
03654_2021_08_04
none

Potentiale für Prozesssicherheit und Produktivität

PDF Download
none

Eine Hauptfehlerquelle bei Schleifprozessen ist die thermische Randzonenschädigung (sog. Schleifbrand) an der Kontaktstelle zwischen Werkstück und Schleifkörper, welche durch ungewollte Eigenspannungen und Veränderungen der Materialhärte in der Werkstückoberfläche gekennzeichnet ist. Da der Randzonenzustand bisher nicht im Prozess erfasst werden kann, wird in der Praxis auf hohe Sicherheitsfaktoren bei der Zerspanrate und den Abrichtintervallen des Schleifkörpers zurückgegriffen. Die vorliegende Arbeit stellt einen Lösungsansatz für einen geregelten Schleifprozess mit der thermischen Randzonenbeeinflussung als Hauptregelgröße vor. Die in-prozess-Erfassung der Randzonenschädigung des Werkstückes erfolgt mittels des mikromagnetischen Messverfahrens Barkhausenrauschen. Das Ergebnis ist ein neuartiges Prozessregelungskonzept für das Schleifen.

Mehr Informationen
Titel Intelligente Prozessregelung von Schleifprozessen
Untertitel

Potentiale für Prozesssicherheit und Produktivität

Autoren

Martin Dix, Maximilian Rößler, Alexander Pierer, Jens Gentzen, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

Erscheinungsdatum 20.08.2021
Seitenzahl 9
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung

Eine Hauptfehlerquelle bei Schleifprozessen ist die thermische Randzonenschädigung (sog. Schleifbrand) an der Kontaktstelle zwischen Werkstück und Schleifkörper, welche durch ungewollte Eigenspannungen und Veränderungen der Materialhärte in der Werkstückoberfläche gekennzeichnet ist. Da der Randzonenzustand bisher nicht im Prozess erfasst werden kann, wird in der Praxis auf hohe Sicherheitsfaktoren bei der Zerspanrate und den Abrichtintervallen des Schleifkörpers zurückgegriffen. Die vorliegende Arbeit stellt einen Lösungsansatz für einen geregelten Schleifprozess mit der thermischen Randzonenbeeinflussung als Hauptregelgröße vor. Die in-prozess-Erfassung der Randzonenschädigung des Werkstückes erfolgt mittels des mikromagnetischen Messverfahrens Barkhausenrauschen. Das Ergebnis ist ein neuartiges Prozessregelungskonzept für das Schleifen.

Verlag Vulkan-Verlag GmbH
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Intelligente Prozessregelung von Schleifprozessen
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH