Geschwindigkeitssprünge an Vorschubachsen

4,90 €
Auf Lager
Artikelnummer
03654_2020_11-12_05
In diesem Artikel wird ein hybrider Ansatz mit Aktor vorgestellt, der die Impulsübertragung bei mechanischen Stößen ausnutzt, um eine Vorschubachse sprungartig zu beschleunigen. Der Maschinentisch wird hierfür mit einem Aktor ausgestattet, der eine Impulsmasse relativ zum Tisch bewegt und zum geforderten Zeitpunkt definiert auf eine vorgesehene Stoßfläche schlägt. Das Ergebnis ist, dass mit diesem Konzept beispielsweise Ecken einer Kontur mit annähernd konstanter Bahngeschwindigkeit durchfahren werden können, da nahezu keine Beschleunigungs- und Bremswege notwendig sind. Experimentelle Untersuchungen erfolgen an einem einachsigen Versuchsstand, zusätzlich dazu wurde ein Simulationsmodell entwickelt, mit dem das Potenzial für einen mehrachsigen Betrieb abgeschätzt werden kann.
Mehr Informationen
Titel Geschwindigkeitssprünge an Vorschubachsen
Untertitel Eckenfahrt durch trägheitsbasierten Impulsaktor
Autoren Alexander Schulte, Armin Lechler, Alexander Verl, Universität Stuttgart
Erscheinungsdatum 11.11.2020
Seitenzahl 9
Format PDF
Sprache Deutsch
Beschreibung In diesem Artikel wird ein hybrider Ansatz mit Aktor vorgestellt, der die Impulsübertragung bei mechanischen Stößen ausnutzt, um eine Vorschubachse sprungartig zu beschleunigen. Der Maschinentisch wird hierfür mit einem Aktor ausgestattet, der eine Impulsmasse relativ zum Tisch bewegt und zum geforderten Zeitpunkt definiert auf eine vorgesehene Stoßfläche schlägt. Das Ergebnis ist, dass mit diesem Konzept beispielsweise Ecken einer Kontur mit annähernd konstanter Bahngeschwindigkeit durchfahren werden können, da nahezu keine Beschleunigungs- und Bremswege notwendig sind. Experimentelle Untersuchungen erfolgen an einem einachsigen Versuchsstand, zusätzlich dazu wurde ein Simulationsmodell entwickelt, mit dem das Potenzial für einen mehrachsigen Betrieb abgeschätzt werden kann.
Verlag Vulkan-Verlag GmbH
© 2017 Vulkan-Verlag GmbH